Dienstag, 8. August 2017

(M)eine Einhorn Piñata

Jetzt ist es auch bei uns soweit! Das Einhorn-Fieber hat zugeschlagen. Allerdings muss ich zugeben: Ganz unschuldig bin ich nicht daran. Denn eigentlich hatte sich meine Tochter weder eine Piñata zum Geburtstag gewünscht, noch sollte diese in Einhorn-Form sein.


Ich dagegen wollte schon lange einmal eine Piñata haben und der Einhorn-Hype hat mich schon lange (heimlich) überzeugt.  Und als ich diese Anleitung entdeckt hatte, habe ich mich gleich ans Basteln gemacht.


Mein Einhorn besteht (wie kann es anders bei jemandem sein, der nichts wegwerfen kann) aus Papierresten. Anstatt mir Krepppapier zu kaufen, habe ich einfaches weißes Druckerpapier geviertelt und mit Hilfe des Aktenvernichters in Streifen geschnitten. Die Mähne und der Schweif sind Reste von Tonkarton und das goldene Horn war einmal eine Geschenktüte.


Da die Piñata ja sowieso sofort verprügelt werden sollte, war es mir auch nicht so wichtig, dass sie perfekt aussah. Hier und da schaut unter dem Fell noch der Karton vor und die Mähne ist auch nicht super akkurat. Über die Tatsache, dass das Einhorn eigentlich eher wie ein Einhund aussah, konnte ich auch gut hinwegsehen.

Alles in Allem hat es aber den Kleinen und auch den Großen viel Spaß gemacht und vielleicht kann ich das Einhorn für nächstes Jahr wieder ein bisschen aufmöbeln, falls meiner Kleinen dann das Einhornthema noch gefällt...

Eure F1

Verlinkt bei kiddikram, creadienstag, Handmade on Tuesday, Dienstagsdinge, und natürlich made4girls und mein erster Beitrag bei der Einhornliebe!
09 10